Herzlich Willkommen

beim Elternnetzwerk der Berliner Gemeinschaftsschulen.

Liebe EBGler*innen,
Liebe Eltern der Berliner Gemeinschaftsschulen,
Liebe Pädagog*innen der Berliner Gemeinschaftsschulen,
Liebe Bildungsinteressierte,

für den 21.11. haben wir Euch/Sie zur unserer Veranstaltung „Gemeinschaftsschulen nachhaltig sichern – wo Vielfalt Stärke ist!“ eingeladen. Wir haben uns als EBG Leitungskreis recht kurzfristig entschlossen, die Veranstaltung am 21.11. abzusagen und auf Januar/Februar 2018 zu verschieben.

Einer der Gründe ist, dass der offizielle Gesetzentwurf zur Verankerung der Gemeinschaftsschule als Regelschule im Berliner Schulgesetz weder den Politiker*innen im Abgeordnetenhaus noch uns vorliegt. Dies stellte sich während unserer Planung im Frühjahr anders dar. Das Abgeordnetenhaus hat in seiner Sitzung vor den Herbstferien den Senat aufgefordert, „dem Abgeordnetenhaus einen Gesetzentwurf für eine Verankerung der Gemeinschaftsschule im Schulgesetz als schulstufenübergreifende Regelschulart, die Grund- sowie Sekundarstufe I und II umfasst, vorzulegen.“ Erst wenn diese Fakten vorliegen, ist eine breite, öffentliche Diskussion aus unserer Sicht überhaupt machbar und sinnvoll.

Die derzeitigen intensiven, senatsinternen Diskussionen begrüßen wir als EBG. Gemäß unserem Leitbild verstehen wir Gemeinschaftsschulen als Lernorte der Vielfalt, Orte des inklusiven, gemeinsamen und fachübergreifenden Lernens von der 1. bis zur 13. Klasse, Orte der Chancengerechtigkeit, an denen nicht die Herkunft über den Bildungsweg entscheidet. Wir sind überzeugt, dass eine bereits in jungen Jahren, während der Schulzeit gelebte Teilhabe, Inklusion in alle Richtungen als Normalität, eine Grundvoraussetzung für eine vielfältige, wertschätzende, demokratische und freiheitliche Gesellschaft auf lange Sicht ist.
Aus zum Teil schwierigen Erfahrungen wissen wir, dass die Umsetzung dieses hohen Anspruchs, einer Gesellschaft der Vielfalt – jeder ist anders, keiner ist gleich, wir alle gemeinsam – herausfordernd und diskussionsreich ist. Dies schließt die Debatte um die Verankerung der Gemeinschaftsschule als eine inklusive, schulstufenübergreifende Regelschulart, die Grund- sowie Sekundarstufe I und II umfasst, mit ein.

Den neuen Veranstaltungstermin teilen wir Euch/Ihnen gerne in Kürze mit und laden bereits heute herzlich zur Diskussion ein.

Mit besten Grüßen
Annick Hartmann, GEV der Fritz-Karsen Gemeinschaftsschule
Bernhild Mennenga, GEV der ESBZ
Carola Ehrlich-Cypra, GEV der Wilhelm von Humboldt Gemeinschaftsschule
Katrin Schmahl, GEV der Gemeinschaftsschule Grünau

Leitbild des Elternnetzwerk Berliner Gemeinschaftsschulen (pdf)

Koalitionsverhandlungen: Was wird aus den Versprechungen der Parteien in den Verhandlungen? Sehen Sie selbst in unserem Pressespiegel.

Die Wahlen 2016: Wir hatten bei den Parteien nachgefragt! Welche Positionen vertreten Sie zum längeren, gemeinsamen, inklusiven Lernen? Welche Partei will Gemeinschaftsschulen wie fördern?
Unsere Wahlhilfe schafft Übersicht und Klarheit.